Zurück
Vor

Stocker Kochbuch "Obst haltbar machen"

Stocker

Artikel-Nr.: 140068

 

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

17,90 €
 
 
 
 
 

Frischer Fruchtgenuss das ganze Jahr. Genussvoll selber machen statt teuer kaufen: Es gibt fast so viele Möglichkeiten, Obst haltbar zu machen, wie Früchte selbst. Mit diesen köstlichen Rezepten kann die Haltbarkeit verlängert und der Geschmack der Früchte verfeinert werden.

Im Sommer gibt’s frische Früchte in Hülle und Fülle, während wir im Winter nur wenig heimisches Obst frisch genießen können. Diese Tatsache und die Rückbesinnung auf naturnahe Lebensmittel sowie die geschmacklich oft wenig zufriedenstellende Qualität gekaufter Obstprodukte machen die Haltbarmachung von Obst in der eigenen Küche auch in Zeiten scheinbar unbeschränkter Verfügbarkeit zum Thema. Das Praxisbuch „Obst haltbar machen“ der Expertinnen Marianne Obermair und Romana Schneider zeigt die ganze Palette der Möglichkeiten, die mit Kompott und Konfitüre bei Weitem nicht erschöpft ist.
Ausführlich werden zuerst einmal die „Basics“ der verschiedenen Arten der Haltbarmachung erklärt: Einfrieren, Sterilisieren, Trocknen, Dörren und Darren, das Einlegen in Essig, Öl und Alkohol, Kandieren und Glasieren sowie die Erzeugung von Kompotten, Konfitüren, Obstpasten, Marmeladen und Säften.
Nach dem Wie geht es in einem umfangreichen Rezeptteil im wahrsten Sinne des Wortes ans Eingemachte. Viele Anregungen und Ideen zeugen davon, welche Köstlichkeiten mit Obst produziert werden können. Die Palette reicht von Holunder-Quitten-Konfitüre über Preiselbeerkompott, Fruchtsenf, Hagebuttenmus und Vogelbeerkonfekt bis zu Apfel-Birnen-Chutney, Senfzwetschken und Himbeeressig. Auch die Herstellung von beliebten Köstlichkeiten, wie Dörrpflaumen und Orangenlikör, wird gut verständlich beschrieben. Mit diesem Buch gelingt es garantiert jedem, den Geschmack der eigenen Früchte zu erhalten und zu verfeinern!

Die Autorinnen: Marianne Obermair, Bäuerin und ehem. Beraterin der Hauswirtschaftsabteilung der Landwirtschaftskammer für Oberösterreich in Linz. Romana Schneider, Beraterin der Abteilung für Ernährung und Direktvermarktung ebenda.

  • Seiten 200 Seiten
  • Material Papier
 
Weitere Artikel von Stocker
 
Stocker
 
 
 
 

Zuletzt angesehene Artikel